Dreams & Reality 2019

Die Projekte wurden vorgestellt!!!

Die Bandbreite der Ideen der insgesamt acht vorgestellten Projekte war beträchtlich und so wurden letztendlich nach intern formulierten Bewertungskriterien die Finanzierung der Mehrzahl der eingereichten Projekte beschlossen.

Die Gewinnerprojekte sind in diesem Jahr ein Rapworkshop, welcher mithilfe von Rap begeisterten Jugendlichen im Jugendzentrum durchgeführt werden soll, eine große Computer LAN-Party im Jugendzentrum sowie ein Ausflug, der in Kooperation mit dem Stuttgarter Kinderhospiz stattfinden soll. Bei Letzterem war es den Ideengebern besonders wichtig, den kranken Kindern einen schönen Tag und ein schönes Erlebnis zu schenken. Zudem zählte zu den Gewinnerprojekten auch eine 8er Party, welche speziell für alle Achtklässler/-innen der Kornwestheimer Schulen veranstaltet werden soll. Ein weiterer Teil des Budgets fließt in die Anschaffung von Material und in den Bau von Jugger-Pompfen (Sportgerät für die Sportart Jugger) für sportbegeisterte Jugendliche an der Phillip-Matthäus-Hahn-Gemeinschaftsschule ein. Diese Projektidee wurde sogar gleich zweimal eingereicht.

Alle Gewinnerprojekte werden bei der detaillierten Planung und Umsetzung durch die Mitarbeiter*innen aus der Abteilung Jugend begleitet.

Auch wenn nicht alle eingebrachten Projekte wie gewünscht durch Dreams & Reality finanziert werden können, ist es den Mitarbeiter/-innen der Abteilung Jugend dennoch wichtig, Anerkennung für den Mut und die Partizipation aller Jugendlichen auszusprechen und anderweitig Unterstützung anzubieten. So konnten bei zwei Projekten keine direkten Zusagen erteilt werden, da es bei diesen zwei Projekten weiterer Absprachen bedarf. Darunter war das Anliegen einer Gruppe Jugendlicher den Tartanplatz an der Phillip-Matthäus-Hahn-Gemeinschaftsschule mittels Laternenlichter zu beleuchten, um auch nach Einbruch der Dunkelheit Fußballspielen zu können. Das zweite Projekt war eine Jugger PR-Aktion an den Kornwestheimer Tagen, bei der die Jugger-AG der Theodor-Heuss-Realschule den Teamsport den Besucher*innen auf dem Fest vorstellen möchte. Die Anregungen der Jugendlichen werden an die entsprechenden Stellen weitergetragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ÖZER Grafik.Design